Wüstentrekking mit einheimischen Frauen in Marokko

 auf den Spuren der Nomaden die Wüste erleben
 

Programm Trekking 2022

1.Tag, Montag

Flug nach Marrakech. Am Flughafen werden wir von unserem Guide und Taxi erwarten und reisen über den Tichka-Pass nach Ouarzazate. Nachtessen unterwegs und Übernacht in Ouarzazate in einem Mittelklasse Hotel.

2.Tag, Dienstag

Frühstück und dann Fahrt durch das Draatal nach Zagora/Amezrou. Das Mittagessen werden wir im Garten eines typischen Lehmhauses in den Palmgärten von Amezrou geniessen. Nach dem obligaten marokkanischen Tee fahren wir mit dem Jeep zum Ausgangspunkt unseres Trekkings. Dort treffen wir unser Team, dass uns in den nächsten 9 Tagen verwöhnen wird und auf die Kamele, die unser Gepäck tragen.

Erste Nacht unter dem Sternenhimmel.

3.-9. Tag Dienstag - Dienstag

Geniessen wir die Ruhe und Weite der Wüste, erleben das Nomadenleben hautnah besuchen unterwegs Nomadenfamilien und trinken Tee mit ihnen.

10.Tag Mittwoch

Nach dem Frühstück laufen wir zum Treffpunkt mit den Jeeps und nehmen Abschied von der Wüste und unserem Team. Dann Rückfahrt nach Zagora und Nachtessen im Riad.

11. Tag Donnerstag

Besteht die Möglichkeit zum Shoppen in Zagora, Kaffee trinken und das Hotel zu geniessen. Am Abend Fahrt nach Ouarzazate und Übernachtung im Mittelklasse Hotel

12.Tag Freitag

Weiterfahrt nach Marrakech. Übernachtung in Marrakech

13.Tag Samstag

Rückflug von Marrakech nach Genf


Im Preis von CHF 2200.- ist folgendes inbegriffen:

Flug, alle Übernachtung im Doppelzimmer, alle Mahlzeiten, Trekking mit Vollpension und Reiseleitung. (Einzelzimmer/Zelt auf Anfrage)

Versicherung ist Sache der Teilnehmenden.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist beschränkt auf 8 Personen. 

Programm- und Preisänderung vorbehalten


Anforderungen: 

Diese Tour ist technisch und konditionell einfach bis mittelschwierig eingestuft. Die Wanderzeit pro Tag beträgt ungefähr 4-5 Stunden mit ca. 200 m Auf- und Abstieg. Die Wege sind mit gerölligen/sandigen Bergwegen wie bei uns zu vergleichen. Normalerweise wandern wir, es kann aber auch ab und zu aufs Kamel aufgestiegen werden.

Unser Gepäck wird von den Kamelen getragen.